Donnerstag, 15. Mai 2008

Evangelische Hilfe weltweit: Ein Newsfeed für alle

Mehr und mehr bemerke ich, wie altbacken und unzeitgemäß ich mittlerweile E-Mail-Newsletter finde. Die meisten landen bei mir über einen Filter in einem Unterordner "Newsletter", wo sie dann ungelesen vor sich hingammeln, bis ihr Inhalt nicht mehr aktuell ist. Da außerdem die verschiedenen Newsletter (oder auch Pressemitteilungen) zu verschiedenen Tagen und Tageszeiten eintrudeln, ist es auch nur schwer möglich, eine sinnvolle "daily/weekly routine" zu entwickeln, um sie zu lesen und zu bearbeiten. Kurz: RSS-Feeds, die ich regelmäßig und gezielt mit dem Google Reader durchgehen kann, sind mir inzwischen tausendmal lieber.

Aktuell waren mir die Pressemitteilungen von "Brot für die Welt" ein kleiner Dorn im Auge meiner E-Mail-Inbox. "Da muss es doch mittlerweile einen Newsfeed geben", dachte ich mir - also auf zu www.brot-fuer-die-welt.de. Doch weit gefehlt: Kein Feedbutton weit und breit, und auch eine Suche nach "RSS" war unergiebig. "Feed" brachte immerhin drei Hinweise auf den Film "We feed the world", der sicherlich eine gute und sinnvolle Sache ist, aber eben nicht das, wonach ich suchte.

Wie es wohl mit anderen evangelischen Werken und Diensten in den Bereichen Entwicklungs- und Katastrophenhilfe aussähe? Tote Hose hinsichtlich Newsfeeds auch auf der Internetpräsenz des Evangelischen Entwicklungsdienstes (EED). Auch wenn immerhin die Diakonie Katastrophenhilfe mit gleich zwei Feeds aufwarten kann, wurde mir doch klar: Selbst ist der Mann. Schließlich gibt es mittlerweile einige Dienste, die das Erstellen von Feeds für Websites anbieten, die diese nicht von sich aus mitbringen. Von mir aufgrund hoher Einsteiger- und Bedienerfreundlichkeit bevorzugt waren bislang FeedYes und Ponyfish. An den Seiten des EED und von Brot für die Welt versagten jedoch beide - weil diese Seiten nämlich ihre Schlagzeilen nicht mit Links hinterlegen, was es für FeedYes und Ponyfish unmöglich macht, sinnvolle Ergebnisse zu liefern. Eine kleine Google-Suche brachte mich zu feed43.com, ein Dienst, der ein klein wenig mehr Einarbeitungszeit benötigt, für Leute mit rudimentären HTML-Kenntnissen aber auch kein Problem darstellt. Feed43 ermöglicht es, im Code einer Webseite exakt Start- und Endpunkte von Nachrichten-Einträgen zu definieren. Daraus bastelt Feed43 dann einen schönen - wer hätte es gedacht? - Feed.

Mit Xfruits (klasse Service übrigens!) habe ich dann die selbst erstellten Feeds von Brot für die Welt und Evangelischem Entwicklungsdienst sowie die bereits vorhandenen der Diakonie Katastrophenhilfe zu einem einzigen zusammengeführt. Über Feedburner bekam das Ganze schließlich noch eine halbwegs vernünftige (sprich: merkbare) Adresse.

Der langen Rede kurzer Sinn:
Im Feed "Evangelische Hilfe weltweit" sind nun die aktuellen Meldungen der genannten evangelischen Einrichtungen zusammengeführt:
http://feeds.feedburner.com/evhilfeweltweit

Kommentare:

  1. Kompliment!
    Wir planen einen Relaunch des Brot für die Weltauftrittes und dann gibt es natürlich auch RSS-Feeds - bei der Diakonie Katastrophenhilfe werden wir demnächst einen dritten Feed anbieten, der zu aktuellen Projekten berichten wird.

    Ich hab Ihren Feed auf jedenfall schon abonniert.

    Viele Grüße,
    Daniel Maier
    Diakonie Katastrophenhilfe

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Herr Maier,
    danke für das Kompliment und den Hinweis auf die kommenden Feeds. Ich war schon am Überlegen, ob ich nicht eigentlich jede Unterrubrik der BfdW-Site in den Feed einlesen müsste - oder ob ich nicht sinnvollerweise die Übersichtsseite mit den Presseinformationen eingespeist hätte (http://www.brot-fuer-die-welt.de/presse/index.php). Derzeit habe ich nur die Hauptseite "verfeedet", und mir ist nicht ganz klar geworden, welche Meldungen dort und welche unter den Presseinformationen erscheinen - es sind nur zum Teil dieselben...
    Dann werde ich mal der Feeds harren, die da kommen :-)

    AntwortenLöschen
  3. Ein Nachtrag: Da finde ich doch erst auf dem Weg über Ihr Profil zum Diakonie-Katastrophenhilfe-Blog (http://diakonie-katastrophenhilfe.blogspot.com/). Wenn ich es recht sehe, werden dort derzeit fast ausschließlich die Meldungen eingestellt, die auch über den Hauptfeed verbreitet werden, was bedeutet, dass ich den Blog-Feed nicht auch noch in meinen Feed zu integrieren brauche (ergäbe Doppelungen). Aber im Widget rechts gibt es bereits einen Brot-Feed? Ah, ich sehe: ein MySpace-Blog (http://blog.myspace.com/brotfuerdiewelt). Was es da nicht alles zu entdecken gibt - scheint mir im Moment alles ein bisschen versteckt...

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Herr Ebel, sie haben richtig erkannt, das wir momentan in unseren Blogs nur die Inhalte unserer Websites wiedergeben - leider haben wir nicht die Kapazitäten um weitere spezifische Bloginhalte zu produzieren. Wir sind noch am ausprobieren. Momentan führen wir den schon bekannten Blog: Humanitäre Hilfe weltweit und die Blogs der beiden myspace accounts:
    www.myspace.com/diakonie
    www.myspcae.com/brotfuerdiewelt
    Dort haben wir auch verschiedene Widgets erstellt, die Sie bei Gefallen natürlich gerne in Ihren Blog einbinden können.

    Viele Grüße,
    Daniel Maier

    AntwortenLöschen