Montag, 18. November 2019

Zur Freiheit hat uns Christus befreit! - Ein Slam-Predigt-Versuch



Am 16.11.2019 haben wir in Altrip den ersten "MidLife"-Gottesdienst gefeiert - ein Format für Themen mitten aus dem Leben, entwickelt durch ganz unterschiedliche Elemente wie Spielszenen, Texte, Medien, kommunikative Einheiten und Aktionen. Aus einer spontanen Laune heraus habe ich meinen Beitrag zum Thema "Freiheit" in eine Slam-Predigt-artige Form gefasst - mein erster Versuch dieser Art. Leider konnte ich wegen einer kurzfristigen Erkrankung im Gottesdienst nicht persönlich mitwirken. Aber zumindest eine Videobotschaft habe ich noch beisteuern können.

Zur Freiheit hat uns Christus befreit! (Gal 5, 2)
Ja, der Paulus weiß Bescheid
Glaubt er und sagt’s den Christen in Galatien
mit einem Brief, sonst wär’s zu weit.

Zur Freiheit hat uns Christus befreit!
Schreibt er
und noch mehr
vom Joch der Knechtschaft
das einem keiner mehr auflegen soll
das Joch voll Regeln voll
Maßstäben und Normen
die dich zu formen
versuchen
mit denen du dich zu formen
versuchst
um gerecht zu sein
und gut
Ich tu doch dies
Ich tu doch jenes
Ich bin doch o.k.,
Gott? Oder nee?



Zur Freiheit hat uns Christus befreit!
Und das ist was anderes, als all diese Leit-
bilder und Leitfiguren in der heutigen Zeit
die nur Stress verursachen und Leid
Erfolg muss es sein
Prestige find’st du fein
Willst einflussreich sein
Doch zur Freiheit hat uns Christus befreit
nicht zur Selbstgefälligkeit
Sie ist die grausamste Norm
dir selbst stets gefallen zu müssen
immer ne Lösung zu wissen
Aber bist du denn immer in Form?

Du bist dann als Pfarrer doch frei
sagte vor Jahren jemand nebenbei
Du bist dann doch frei
den Tag einzuteilen nach deinem Belieben
und heute denk‘ ich: Ja, ich bin frei,
frei zu entscheiden, in welcher Rei-
henfolge ich den Tag mir voll schiebe.

Froh zu sein bedarf es wenig –
Frei! zu sein bedarf es wenig
Und wer frei ist, ist ein König
Wenig bedarf es, um frei zu sein
Zu viel haben wir im Kopf und daheim
Zu viel an Sachen
und was wir machen
müssen
machen zu müssen meinen

Zu viel zu haben und zu sorgen ist Last
Wär’s nicht gut, sich frei zu machen von Ballast?
Wie in dem Lied von Silbermond
Wo Stephanie singt, dass sich das lohnt:
„Eines Tages fällt dir auf,
dass du 99 Prozent nicht brauchst
Du nimmst allen Ballast und schmeißt ihn weg
Denn es reist sich besser mit leichtem Gepäck“

Zur Freiheit hat uns Christus befreit!
Gott sagt: ich mach dich frei!
Will dich befrei’n, erlösen
Doch wie geht das?

Gott sagt: Ich schick dir Christus, meinen Sohn
der macht dich frei
wird dich befrei’n, erlösen
Doch wie geht das?

Ein Christenmensch ist ein freier Herr über alle Dinge
und niemandem untertan.
Ein Christenmensch ist ein dienstbarer Knecht aller Dinge
und jedermann untertan.
Schreibt Martin Luther
Ist das paradox oder dialektisch
denk ich hektisch
christlich-kluges Gedankenfutter

Es heißt:
Im Glauben bin ich frei,
in der Welt gebunden,
aber Christus sagt: Keine Angst,
ich habe die Welt überwunden.
Die Welt, in der du glaubst, etwas darstellen zu müssen
Du bist, was du bist, nicht aus dir selbst
Sondern weil Gott zu dir spricht
aus und durch Christi Gesicht:
„Du bist meine Tochter
Du bist mein Sohn
Mir genügt, was du bist, doch schon
Ich hab dich lieb, vertrau mir
Wie könnt ich nicht, du kommst aus mir
Kind Gottes, nur das musst du tun:
Vertrauen und Glauben
Meine Liebe kannst nur du selbst dir rauben.“

Zur Freiheit hat uns Christus befreit.

Freiheit ist nicht nur Freiheit von
Freiheit ist immer auch Freiheit zu
Religionsfreiheit
heißt, Du kannst deinen Glauben leben
oder auch gar nichts glauben, eben.
Du kannst frei deine Meinung sagen
Oder dir erlauben, keine zu haben

Freiheit ist nicht nur Freiheit von
Freiheit ist immer auch Freiheit zu
Christus befreit uns von der Welt
und führt uns so wieder zur Welt.

Nur Gottes Urteil aus Gnade und Liebe
hat über uns irgendetwas zu sagen
Und genau deshalb können wir’s wagen
Unser Teil beizutragen im Getriebe
der Welt
Gottes Liebe weiterzutragen

Zur Freiheit hat uns Christus befreit.
Sind wir bereit?



Quellen:
  • Größere Passagen verdanken sich inhaltlich dem Beitrag "Freiheit, die ich meine" von Peter Haigis in Sonntagsblatt-THEMA 1/2011: Freiheit, hg. v. Ev. Presseverband für Bayern, München.
  • Zitat von Silbermond vgl. den Text zum Musikvideo "Leichtes Gepäck" https://www.youtube.com/watch?v=ohHJjPSsW8c 
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten